path of exile

Path of Exile: „Atlas of Worlds“-Erweiterung veröffentlicht

Erfahrene Spieler von Path of Exile bekommen mit dem Add-on „Atlas of Worlds“ neue Endgame-Inhalte, mit denen sie sich viele Stunden lang beschäftigen können.
Bei „Atlas of Worlds“ dreht sich alles um den titelgebenden Atlas. Der ist eine Karte, auf der zahlreiche Levels angeordnet sind. Ihr startet in einer der äußeren Ecken und kämpft euch dann bis zur Mitte. Dort erwartet euch ein epischer Bosskampf gegen einen von 19 neuen Endgegnern. Auch die Levels, die ihr im Zuge der Erweiterung durchlauft, sind nicht allesamt bekannte Areale. Die Anzahl der Endgame-Gebiete hat sich mit „Atlas of Worlds“ um satte 50 Prozent erhöht. Dazu kommen natürlich noch zahlreiche Waffen und Ausrüstungsgegenstände, von denen einige nicht von den Designern bei Entwickler Grinding Gear Games, sondern von Fans gestaltet wurden. Ihr merkt aber: „Atlas of Worlds“ richtet sich fast ausschließlich an die Spieler von Path of Exile, die einen hochstufigen Charakter haben.

Neben dem Atlas bietet das Add-on auch eine neue Liga für Path of Exile. Bei der „Essence Challenge League“ trefft ihr auf Gegner, die von einer alten Macht gefangen gehalten werden. Wenn ihr sie attackiert, werden sie natürlich befreit. Aber wenige Sekunden später liegen sie ja tot am Boden und ihr könnt eure Beute einsammeln. Dazu gehören Essenzen, die sehr nützlich für das Crafting in Path of Exile sind und die es in verschiedenen Qualitätsstufen gibt. So lassen sich sehr mächtige Items herstellen.

Zu guter Letzt bietet „Atlas of Worlds“ entscheidende technische Verbesserungen für Path of Exile. Die Engine des Action-Rollenspiels unterstützt ab sofort Mehrkernprozessoren. Damit steigen natürlich die Bildraten, sofern ihr eine CPU mit mehreren Kernen habt. Aber die sollte heutzutage eh Standard in einem PC sein, der zum Zocken genutzt wird.

Share this post

No comments

Add yours